showcase.nord residency: Elke Mark und Frauke Materlik

vor 1 Jahr

Fotocredit: Elke Mark und Frauke Materlik

 

Die beiden Performancekünstlerinnen Elke Mark und Frauke Materlik setzen seit vier Jahren gemeinsam Aktionen im Atelier und Landschaftsraum um. In Leck, Nordfriesland, arbeiteten sie unter anderem an der interaktiven Lecture Performance „Muster(n)“, welche sie im Rahmen der showcase.nord residency in den letzten Wochen weiter entwickeln konnten. Dies passierte in den Räumlichkeiten der Nordsee Akademie in Schleswig-Holstein.  

„Muster(n)“ untersucht natürliche Ordnungen und künstliche Systematisierungen. Für die beiden Künstlerinnen steht dabei die Vielschichtigkeit von Ordnungen im Fokus, die ein Gefühl von Sicherheit vermitteln, gleichzeitig aber auch beengend sein können. Sie konzentrieren sich auf nicht eindeutig einzuordnende Schnitt- und Restmengen, um diese in Bezug auf gesellschaftliche Prozesse zu transferieren. Dabei werden organische Materialen wie Sand, Stein oder Erde für experimentelle Praktiken des An- und Unordnens in die Performance mit einbezogen.  

“Wir haben uns von Impuls und Intuition leiten lassen und das zentrale Thema ‚muster(n)‘ untersucht. Die Mischung zwischen Theorie und Praxis, lesen, sprechen, tun, drinnen und draussen sein, waren optimal. Wir waren auf Exkursionen – Horizonterweiterungen im dichtesten Nebel“, berichten Elke Mark und Frauke Materlik im Anschluss an die Residenz. „Es war eine sehr anregende Zeit, die viele Wege eröffnet hat, die nun weiterverfolgt werden wollen.” 

Wir sind gespannt, wo das Projekt in Zukunft eine Bühne finden darf!