tanz.nord Schulworkshops 2022

vor 2 Monaten

Fotocredits: Jan Matthies, Kirsten Burow und Katharina Degen

 

tanz.nord hat auch 2022 Schüler:innen durch insgesamt fünf Tanzworkshops an verschiedenen Schulen im Kreis Stormarn den Zugang zu zeitgenössischem Tanz ermöglicht.

Den Auftakt machte die 5. Klasse der Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule in Ahrensburg. In fünf Schultagen erarbeitete der Tänzer und Choreograph Jeffrey Sebogodi mit den Schüler:innen mit Werkzeugen des Contemporary Jazz Grundlagenwissen zum Tanz und neue Möglichkeiten der Körperwahrnehmung. Neben Begriffserklärungen und täglichen Stretching-Einheiten standen auch die Umsetzung von Choreographien und Improvisationselementen auf dem Programm.

Im zweiten Workshop ging es an die Immanuel-Kant-Schule nach Reinfeld. Zwischen 20 und 30 Schüler:innen aus verschiedenen 8.Klassen lernten mit Tänzerin und Workshopleiterin Maria Möbius durch Basic-Steps des Hip-Hop Tanzes sich kreativ entfalten zu können. Spielerische Übungen aus dem Bereich Schauspiel und ein Freestyle-Training bildeten die Grundlagen für eine gemeinsame Choreographie, die am Ende entwickelt wurde.

Im dirtten Workshop ging es an die Grundschule Schmalenbeck nach Großhansdorf. Dort beschäftigten sich 26 Schüler:innen der Klasse 4a kreativ mit Geschlechterbildern von Hexenfiguren in Kindergeschichten. In Vorbereitung auf das Tanzprojekt „HEXHEX“, das im Herbst Premiere feiert, wollten die Workshopleitenden Angela Kecinski und Giovanni Zocco herausfinden, mit welchen Geschichten sich die Kinder auseinandersetzen, welche Rollenbilder in den Geschichten zu finden sind und welches Bewusstsein die Kinder darüber haben.

Vom 16.-18.05. ging es mit dem Performanceworkshop von Julika Schlegel und Franca-Rosa von Sobbe an die Friedrich-Junge-Schule nach Großhansdorf. Neunzehn Schüler:innen aus dem Sportkurs und einem Kurs der ästhetischen Bildung aus den Jahrgängen 9/10 beschäftigten sich mit dem Thema Liebe und Sexualität in queeren Zeiten. Als Impuls dienten die Comics von Liv Strömquist „Der Ursprung der Liebe“ und „Ich fühl’s nicht“.

Der letzter Schulworkshop in diesem Jahr führte tanz,nord nach Bad Oldesloe. Vom 12.09.-14.09.2022 wurden 22 Schüler:innen der Beruflichen Schule des Kreises Stormarn Teil eines durch Yolanda Morales angeleiteten Vermittlungsformates mit dem Titel „Moving Imaginative Bodies“. Die 19-41 Jährigen lernten dabei in Form von Vorstellungübungen und fiktivem Schreiben ihre Körper, den Raum und sich als Gruppe durch Bewegung wahrzunehmen.